Facelifting: JLog1 2.8/2.81a …2.82

Das Motorstrom-Processing der Version 2.8 ist das von JLog2, granularer, was sich insbesondere “obenrum” und “untenrum” bemerkbar macht. Die kumulativen mAh beruhen u.A. auch darauf.
Außerdem ist JLog1 nun auch multisession-fähig wie JLog2 3.2.1. Läuft der Logger weiter, weil eine Pufferspannungsquelle verwendet wird, während der JIVE neu gestartet wird, dann werden alle Werte für Status, Maximas und mAh zurückgesetzt für eine neue Log-Session innerhalb desselben Logfiles.
Diese Version enthält NICHT die Features von JLog2 3.2.1 ab 32.120, sprich, die Maßnahmen zur bestmöglichen Absicherung gegen das “Karusselfahren” mit der Betriebsspannung des Loggers durch ungeeignete Anwendung von Green Caps/Vorwiderständen (“Anti-Blitz”)! Das passt leider beim besten Willen nicht mehr in den Speicher des Prozessors.

2.81

Diese Version enthält zusätzlich die Möglichkeit, via JLC4 (4.2.1.3) mittels einer Imot-Kalibrierung von bis zu +/-15% Streuungen des entsprechenden Shunts zur Motorstrommessung (ein Leiterzug) über die verschiedenen Exemplare der JIVEs auszugleichen, wie es mit JLog2 3.2.2 eingeführt wurde.

2.81a (“a” wie “again”)

Es war ein kleiner Bug in der Firmware, Stefan hat ihn entdeckt, – daher wurde die 2.81 erneuert:  Wenn man einen CONFIG.txt, den die Firmware bereits einmal in der Mache hatte, wieder einlas, erkannte JLC 2.8 und nicht 2.81. Das lag daran, dass die Firmware einen Release-Marker in der Config-Datei nicht zurückschrieb. Ich hatte das zwar in der Source, aber an der falschen Stelle. :) Um unterscheiden zu können, steht nun in “serial+sw.txt” statt “2.81″ “2.81a”.
NEW (Jul-10 2011):  2.82
Zuzüglich Temperaturkompensation für Messwerte des Imot-Shunts im JIVE, siehe hier.
(Hinweis: Die Version nennt sich nun 2.82. Um nicht schon wieder einen neuen JLC zu bringen, wird die 2.82 hier mit der 2.81 gleich gesetzt. In “serial+sw.txt” auf der SD findet man aber die entsprechende Markierung, z.B. “743AEBBD 2.82″.)
.
NEW (Aug-27 2011): little “bug” fix in 2.82
Kleiner Fix für den HeliJIVE, siehe hier.

——————————————————————————————

Bis zur Firmware-Version 2.8 KANN JLC4 (Einer für Alle) verwendet werden, ab Version 2.81 MUSS JLC4 verwendet werden!

——————————————————————————————

Updates auf das aktuelle Release, jetzt 2.82, werden von mir nach wie vor durchgeführt, kostenlos (zuschicken). Ich tausche nicht nur die Applikation sondern auch den Bootloader aus. Der dann neue Bootloader SBL-II ermöglicht es, zukünftig auch ohne USB-Interface selbst Updates durchführen zu können (von einer Datei auf der mSD).  –  Der Spaß kostet gerade mal 90 Cents Porto und einen Luftpolsterumschlag 160×120.  Meine Koordinaten findet man im Impressum.
Verfügt Ihr über ein geeignetes USB-Interface (FTDI), also das von Sparkfun, modifiziert nach Anleitung, oder habt bereits den Bootloader SBL2 auf dem Logger, dieser muss dazu bereits einmal bei mir zum Update gewesen sein, dann könnte Ihr das Update auch selbst machen. Die passende Datei dazu gibt es hier.
Updates to the current release, now 2.82, are still done by me, free of charge. I do not only replace the application than also the boot loader. Then the new boot loader SBL-II allows you to perform well in the future without an USB interface updates by yourself (from a file on the mSD). Find my coordinates in the imprint.
If your using a suitable USB interface (FTDI), so that from Sparkfun, modified according to instructions, or already have the boot loader SBL2 on the logger, this must already once have been with me for update, then you could also perform the update itself . We provide the file can be found here.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.