Datenauswertung

Das interessierende Aufzeichnungsformat ist vornehmlich OpenFormat, also zur Auswertung mit LogView.

Logview bietet einen großen Bedienkomfort bei gleichzeitig riesigem Funktionsumfang und stellt daher die beste Lösung für die Aufbereitung der 13 (bzw. 14 in JLog Firmwareversion 2.5…2.62, bzw. 18 ab 2.7) aufgezeichneten Messwerte dar, sei es die eigene grafische Darstellung oder Exportfunktionen, auch in Formate für Tabellenkalkulationsprogramme. LogView kann man hier downloaden.

Folgende Messwerte werden vom JLog aufgezeichnet:

  • BEC-Spannung
  • BEC-Strom
  • Akkuspannung
  • Motorstrom
  • “Gas”
  • Steller”öffnung” (PWM)
  • Rotor- oder Propellerdrehzahl
  • Motordrehzahl
  • Temperatur der Endstufe
  • Temperatur des BEC
  • Motoreingangsleistung
  • Maximalwert BEC-Strom
  • Maximalwert Motorstrom
  • Verbrauch in mAh (ab Firmware v.2.5)
  • CapMax mAh-Alarm (ab Firmware v.2.7)
  • Ubat-Alarm (ab Firmware v.2.7)
  • tempPA-Alarm (ab Firmware v.2.7)
  • UbecDip-Alarm (ab Firmware v.2.7)
  • optional: I-Motor-JIVE (JIVE-Rohstrom in den “b”-Versionen der 2.4…2.62 bzw. “S”-Version von 2.7/2.71)

Beispielhafte Darstellung in Logview:

Darstellung JLog-Daten in Logview

Darstellung JLog-Daten in Logview

Besonderheiten bei der Auswertung:

JLog kann Daten bereitstellen, die für einen konventionellen Datenlogger nicht zugänglich sind. Neben den internen Temperaturen ist dies vor allem die “Motor-PWM”. PWM steht für Pulsweitenmodulation und ist quasi mit der “Gasstellung” gleichzusetzen. Diese Größe ist bestens geeignet, um den Antrieb von Hubschraubern zu optimieren. Da bei aktiver Drehzahlregelung kein fester Bezug zwischen Gas (Throttle) und Motor-PWM besteht, kann mit einem normalen Logger kein Rückschluss gezogen werden, ob die Drehzahlregelung optimal arbeiten kann.

Mit Kenntnis der tasächlichen Motor-PWM ist es möglich, den Antrieb so abzustimmen, dass die Drehzahlregelung genug Reserven zum Nachregeln hat, ohne in einem zu tiefen Teillastbereich zu arbeiten (keine unnötigen zusätzlichen Verluste). JLog kann so eingestellt werden, dass durch Blinken nach dem Flug signalisiert wird, wenn im Flug für längere Zeit 100% PWM erreicht wurden (HPW- High PWM Warning). Damit ist auch ohne Computer eine schnelle Auswertung für den Piloten möglich.

U-BEC [V] BEC-Spannung I-BEC [A] BEC-Strom

U-BAT [V] Akkuspannung I-Motor [A] Motorstrom

Throttle [%] “Gas” PWM-Motor [%] Steller”öffnung”

RPM-Uni [UPM] Rotor- oder Propellerdrehzahl RPM-Motor [UPM] Motordrehzahl

Temp-PA [°C] Temperatur der Endstufe Temp-BEC [°C] Temperatur des BEC

Power [W] Motoreingangsleistung IbecMax [A] Maximalwert BEC-Strom

ImotMax [A] Maximalwert Motorstrom

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.