Über die Dokumentation

Grundsätze der Dokumentation
Jlog steht wie die Spinne im Netz in Verbindung mit der Funktionalität einer Vielzahl anderer Systeme, bzgl. derer informieren Sie sich bitte an geeigneter Stelle:
  • Log Viewing:  LogView, sein Manual und seine Hilfefunktionen.
  • JLC (JLog Konfigurator):  JLC basiert wie viele Anwendungen unter Windows® auf .NET. Ziehen Sie ggf. verfügbare Dokumentationen zu Ihrem Betriebssystem und zu .NET zu Rate.
  • ESCs (brushless Drehzahlsteller) als virtuelle Sensoren für JLog:  JLog dokumentiert seine Anschlussweise an zum gegebenen Zeitpunkt unterstützte ESC-Typen. Weitergehend ist seine Dokumentation aber nur zuständig für ESC-Funktionen, die das Anwenden von JLog tangieren. Bzgl. des Setups Ihres ESCs und zu ESC-spezifischen Fragen konsultieren Sie bitte die Website des jeweiligen Herstellers.
  • Telemetriesysteme:  JLog unterstützt z.Z. 8 Telemetriesysteme von Fremdherstellern. Grundsätzliche Informationen zu den Systemen, deren Funktionsweise und Setup, entnehmen Sie bitte den einschlägigen Dokumentationen des jeweiligen Anbieters. Die Kenntnis dessen wird als Voraussetzung zur Inbetriebnahme von JLog mit einem Telemetriesystem angenommen.
AllTelemetry_new3
In der Vergangenheit schauten Dokumentation (JLog Home Page) und Support (Forum) von JLog teilweise weit über den Tellerrand von JLog, hinsichtlich anschließbarer ESCs und der Fernsteuersysteme, deren Telemetrie durch JLog bedient wird. Leider wird das zunehmend, zumindest im deutschsprachigen Raum und im Rahmen eines bestimmten Forums, nur dadurch gedankt, dass Anwender, die sich nicht informierten oder mit unzureichender Dokumentation eines Telemetriesystems konfrontiert sind, entstehende Schwierigkeiten JLog und seiner Dokumentation zur Last legen. Daher wird sich diese ab sofort ausschließlich auf Aspekte beschränken, die seine Applikation auf Fremdprodukte in der Zusammenschaltung betreffen. Grundkenntnisse des Anwenders zu diesen Produkten werden zukünftig einfach vorausgesetzt und nicht mehr vermittelt.
JLog ist im Vergleich zu anderen Systemen dieser Art funktionell verhältnismäßig sehr mächtig, was man im Allg. mit dem Wort “komplex” umschreibt. “Komplex” hat den negativen Beigeschmack von “kompliziert” (im Englischen sogar wörtlich dasselbe), alleine schon das notwendige Abbilden der Komplexität (der verschiedenen funktionalen Freiheitsgrade) im Konfigurator JLC mag eine abschreckende Wirkung auf einige Anwender haben.
Aus oben Gesagtem resultiert, dass das Dokumentieren der Funktionen von JLog nicht auf die klassische Weise mittels eines Handbuchs erfolgen kann. Es wird daher, wie schon bzgl. der Firmware, der “Weg des Selektierens” gesucht. Der Anwender sollte ein paar grundlegende Dinge über JLog wissen, sofort oder erst später bei Bedarf in der Lage sein, deren Beschreibung zu finden. Ansonsten aber muss er nur mit “seinem” Teil der Informationen umgehen, den von ihm genutzten ESC betreffend, sein Telemetriesystem, und on top evtl. weitere Sensoren, die wir als “JLog-eigene Sensoren” subsummieren. Die “Kunst” ist dann auch, gerade hinsichtlich der Telemetriesysteme, Aspekte notwendigen Setups dieser von JLog angesteuerten Fremdsysteme als Bestandteil von JLog’s Dokumentation zu handhaben, ohne beim Anwender den Eindruck zu erwecken, dies enthebe ihn des Studiums der Dokumentationen des Fremdsystems, “fremd” aus Sicht von JLog. In der Vergangenheit waren hierin offenbar die meisten Schwierigkeiten und Mißverständnisse begründet.
——————————————————————————————————————————————–
Diese Dokumentation umfasst folgende Themen:
——————————————————————————————————————————————–
Während des Implementierens der Firmwares für JLog2.6[GW] wurden einige Änderungen vorgenommen, die sich im Setup von JLog (im JLC6) widerspiegeln und teilweise in den Displays der Telemetrien.
Diese Dokumentation fußt auf den Firmwares von JLog2.6, auf deren Funktionalität. Um Einheitlichkeit über alle aktuell verwendeten JLog-Modelle zu erreichen, neben JLog2.6 auch JLog2.5 und JLog2 betreffend, werden JLog2.5 und JLog2 Anfang Q2/2014 neue Firmwares erhalten, deren Funktionalität von den Firmwares für JLog2.6 abgeleitet ist. Dadurch gibt es dann wieder ein einheitliches Look&Feel über die verschiedenen Typen von JLog.  –  Die momentanen Unterschiede sind nicht gravierend, aber vorhanden, Sie finden sie hier skizziert.
.
OHB3

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.