eheli-tuning AC-3X v3

AC3Xv3 + JLog2.67.März 2015:  Stefan Plöchingers (eheli-tuning) AC-3X v3 ist das erste reine FBL System (nach ähnlichem mit dem Flight Controller DJI NAZA via unseren C2T bzw. dem Multicopter Multi-ESC HTI), das JLog als Telemetry Gateway und für optional andere Zwecke (JLog-eigene Sensoren, Logging+) verwendet. Unterstützt wird nur JLog2.6, weil Stefan den JLog im Bundle oder als Addon mit/zum AC-3X selbst anbietet, und das ist natürlich der momentan aktuelle JLog2.6.
Die AC-3Xv3 Main Unit als direkte Datenquelle  liefert an JLog zunächst 3 Werte: Ubec (R/C-Spannung), fps (Frames Per Second) und den Status hold.
Via ihren Sensor Port (4-poliger JST per zum AC-3X mitgelieferten Kabel) misst die Main Unit zusätzlich Ubat (Antriebsspannung), rpm (direkt am Brushless Motor gemessen, galvanisch entkoppelt) und pwm. Obwohl das AC-3X selbst in die Rotordrehzahl umrechnet (Polzahl und Ratio (Untersetzung) anwendet) und an JLog liefert, lässt JLog sich auch die Rohdrehzahl liefern, auf die er, einstellbar mit JLC, selbst Polzahl und Ratio appliziert. Das ist für einige Telemetriesysteme notwendig. JLog kann dadurch auch beide Drehzahlen liefern, Motor und Rotor. (AC-3Xv3 Unterstützung durch JLog2.6 ab JLC 7.0.0.18)
Mit einem optional von eheli-tuning erhältlichen Stromsensor wird der aus dem Antriebsakku fließende Primärstrom (Imot) gemessen und die verbrauchten mAh errechnet. Beides liefert AC-3X an Jlog. Der Sensor wird an den oben bezeichneten Port des AC-3X angeschlossen. Beides, Stromsensor und Dateninterface mit JLog, besetzt zwei Ports des AC-3X, weshalb die Kanaldaten dann nur via ein “Summenprotokoll” angeboten werden können. Dazu sei auf das Manual des AC-3Xv3 verwiesen, here the English version.
JLog kann zusätzlich eigene Sensoren verwenden, mit teilweisen Einschränkungen, wenn die Telemetrie SPEKTRUM oder HiTec ist, 3 Temperaturen, eine beliebige externe Drehzahl, Speed (per SM Prandtl Sonde), zusätzlich können an seinen Datenbus der Cell Voltage Monitor CVS16 und/oder HV²BEC angeschlossen werden, – gewohntermaßen so, wie mit ESCs statt des AC-3X, siehe JLog’s Online Manual.
Sofern man einen entsprechenden Enabler Key hat für seinen JLog2.6, loggt dieser natürlich alle Daten, nicht nur die des AC-3X, sondern zusätzlich solche von o.g. JLog-eigenen Sensoren,  abgeleitete Werte und Alarme. AC-3X loggt selbst die durch es erfassten Daten.
Zur Telemetrie informiere man sich in den entsprechenden Abschnitten des Manuals.
Telemetry JLog2.6
Zwei Werte nehmen eine Sonderstellung ein, fps und hold. Das wurde bisher nur für die HoTT Telemetrie implementiert (weil Stefan die nutzt ;) ). Ein hold-Alarm wird im Display, pseudographisch GAM oder ESC, sowie im entspechenden Text Display durch Invertieren des Subdisplays für fps dargestellt.
AC3X_HoTTv4_ESCnewAC3X_HoTTv4_GAM-1AC3X_HoTTv4_GAM-2AC3X_HoTTv4_GAM-1_2AC3X_HoTTv4_Text1AC3X_HoTTv4_Text2.
Ansonsten blieb in HoTT alles beim Alten, siehe hier.
Alle anderen Telemetrien erfuhren bisher keine “Sonderbehandlung” für das AC-3X v3.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.