Spannungssensor

Das ist eigentlich ein potentieller Anachronismus. Wenn demnächst durch Firmware-Konsolidierung das “funktionelle Look&Feel” der Firmwares von JLog2.6 zurückfließt in JLog2.5 und 2, wird es diesen Sensor nicht mehr geben. JLog2.6 hat ihn bereits nicht mehr.  –  Außerdem kann nun CVS16 diese Rolle übernehmen und flexibler erfüllen, bis zu 16x 0..73,2V.
Der Sensor wurde vermutlich wenig verwendet, was zwei Gründe haben wird. 1) erfordert es Löten, man muss zwei Widerstände extern zu JLog anbringen. 2) können die meisten telemetriefähigen Empfänger selbst eine Spannung messen, die extern zu ihnen ist.  –  Na ja.., und drittens liefert JLog eigentlich wichtige Spannungen aus dem jeweiligen ESC. :)
Das Prinzip ist einfach:  Einer der beiden Signalpins an “OPTions”, als “Signal/Alarm” an JLog2 beschriftet, kann zum Messen einer Spannung verwendet werden, wenn JLog das passende Setup machte, kommandiert durch JLC via CONFIG.txt. Der messbare Spannungsbereich ist fix, genauer, es gibt zwei fixe Bereiche, dadurch, dass der A/D-Wandler im Microcontroller von JLog zwei verschiedene, eingebaute Referenzspannungsquellen verwenden kann. Nun setzt man einen Spannungsteiler davor, – extern, weil nicht auf der Platine von JLog existierend, – mit einem der Firmware von JLog bekannten Teilungsverhältnis.
Dieses Teilungsverhältnis ist 1:5. Man hat einen Widerstand des Wertes “R”, und einen zweiten von “4*R”. Wie hoch “R” ist, ist zunächst mal egal, nicht unbedingt im MegaOhm-Bereich, weil die zu messende Spannungsquelle einen geringen Innenwiderstand haben wird, – nicht zu niedrig, damit nicht unnötig Strom durch die Widerstände fließt (I=U/(5*R)), keine nennenswerte Verlustleistung entsteht. Z.B.: 5kOhm und 20kOhm.  – Natürlich hat man keine so glatten Werte, sondern Widerstandswerte aus der E-Reihe. Man kann auch 5 gleiche Widerstände nehmen, und für den “4*R” 4 davon in Reihe schalten.
Aus dem fest vorgegebenen(!) Teilungsverhältnis von 1:5 und der Höhe der internen Referenzspannung ergibt sich der Messbereich: 0..12,8V
VoltageJLC-0
JLC.
Multi-Sensor
Hat man parallel einen weiteren Sensortyp an “OPT”, nur digitale Temperatursensoren möglich, dann beachte man bitte die Aufgabe der Stromversorgung der Temperatursensoren, beschrieben in Multi-Sensor an “OPT”.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.