Bailout-Funktion mit dem HeliJIVE

Was ist “Bailout”?  Zu gut Deutsch übersetzt sich “bail out”  oder “bail-out” oder “to bail out” als “Rettungsaktion”, “abzuspringen”. Hier geht es darum, den Rotor innerhalb einer Autorotation schnell wieder hochlaufen zu lassen. Das war bisher mit dem “normalen” JIVE nicht möglich, zum Einen dauerte es wegen der Hochlaufzeit zu lange, zum Anderen erforderte der Anlauf, dass der Rotor des Motors auch wirklich stand, was uns der Freilauf im Heli nicht immer garantieren kann.  -  Alternative ist hier eine “Schummel-AR”, indem man den Motor auf Sparflamme weiter kommutieren lässt, das wären dann mindestens 12% Gas in der Sicht des JIVE, lieber etwas mehr. Der Schummel ist keiner, sofern dabei der Freilauf ausgekuppelt bleibt, und das wird er i.Allg.
Mit gesetztem Bailout in einem beliebigen Mode des HeliJIVE wird das Kommutieren innerhalb einer AR tatsächlich komplett beendet, trotzdem kann man den Motor jederzeit wieder anlaufen lassen. Die Hochlaufzeit beträgt dann 1/5 der eingestellten HLZ, maximal 3 Sekunden. Wer den Heli noch nicht in allen Sichtweisen sicher beherrscht, sollte damit etwas vorsichtig sein, besonders in Bodennähe. Wenn die Rotordrehzahl schon sehr weit unten ist, dann gibt so ein fixer Hochlauf dem Heli natürlich einen Drehmomentkick. Da die Funktion des Heckregelkreises aufgrund zu geringer DZ bereits außer Kraft war, in einer AR braucht man ja das nicht (kein Gegendrehmoment), ist sie natürlich auch im ersten Augenblick des schnellen Wiederanlaufs noch außer Funktion, – der Heli versetzt um die Hochachse.
Bailout kann nur innerhalb von 15 Sekunden  aktiviert werden, nachdem eine AR eingeleitet wurde, also Gas auf “Pseudo-Null” ging, auf den AR-mit-Bailout-Gaswert, wie gesetzt. Danach gibt es den normalen Sanftanlauf, was dann vermutlich nicht mehr ausreichen würde, um eine harte Landung zu verhindern.
Um das Bailout zu setzen, müssen wir mit dem HeliJIVE einen Gaswert vereinbaren, der “Gas für AR mit evtl. Bailout” bedeutet, also ein anderer “Null-Wert” (Motor aus), mit der Option für Bailout (Gas wieder hoch, aber Schnellanlauf) innerhalb von 15s. Diesen Gaswert müssen wir sicher treffen können, weshalb wir zum Setup am Sender hier DREI Gaswerte z.V. haben müssen, – wie üblich 0% und 100%, und zusätzlich einen Gaswert um die 15..20% für besagte Vereinbarung. Das geht über einen 3-Stufen-Schalter oder unter Benutzung der Flugphasen, indem man temporär auf eine Phase eine Gasgerade in der Höhe des Bailout-Wertes setzt.
Nachdem man im Setup via Stick einen Mode mit Vollgas angewählt hatte, bestätigt der HeliJIVE mit einer absteigenden Tonfolge (3 Töne). Kurze Zeit danach tut er das aber noch mal, – zu diesem Zeitpunkt müssen wir den besagten Gaswert für AR mit Bailout-Option zwecks Vereinbarung angeboten haben.
Sprich also:  Will ich die Möglichkeit des Bailout haben in einer AR, also einen Schnellanlauf, wenn ich die Gasgerade wieder aktiviere (Throttle Hold raus), dann gebe ich nicht Gas Null für Throttle Hold, sondern AR-mit-Bailout-Gas, das vereinbarte Gas.
Wichtig, zu wissen, ist, dass es nun ZWEI Gaswerte gibt, bei denen der HeliJIVE beim Powerup initialisiert, – Null und AR-mit-Bailout-Gaswert! Nein, das ist kein Sicherheitsproblem, denn der nächste Hochlauf nach Initialisieren mit Bailout-Gas ist auf jeden Fall ein sanfter. ;)  Der JIVE ist intelligent genug, Zustandänderungen auszuwerten, bevor er Bailout frei gibt (Schnellanlauf).  –   Allerdings sollte man die 15s im Hinterkopf haben, wenn man, der Heli am Boden stehend, nach laufendem Rotor AR-mit-Bailout-Gas gibt (Throttle Hold rein), und danach gleich wieder hochlaufen lassen will!
Für einen Handsender ohne 3-Stufen-Schalter-Schickmick etc. wird es dadurch einfach. Auf den Throttle-Hold-Schalter setzen wir einfach anstatt Gas 0% das AR-mit-Bailout-Gas. Das sollte man eigentlich generell bei jedem Sender mit Throttle-Hold-Schalter machen. Wer das nicht möchte, weil er eine Gas-Null-Stellung als Sicherheit behalten will, kann mit einem Handsender ohne 3-Stufen-Schalter nur eine Flugphase dafür opfern (wegen der Gaskurve (Gerade) dahinter), also á la der Flugphase zum Hochlaufen eines Stinkers bei Null kollektivem Pitch, oder er verwendet einen Schalter, den er auf das Gas mischt (Viel Spaß dabei! ;) ).
Der “Sanftanlauf” im Mode 8 ist nicht einstellbar, er beträgt generell ziemlich unsanfte kleiner 2 Sekunden. Das ist nur für den Anlauf aus dem Stillstand gedacht, danach hat der externe Governor den Sanftanlauf mit einer Gasrampe zu machen.
——————————–
Übrigens: Eigentlich ‘ne tolle Sache mit dem vereinbarten Gaswert für AR mit Bailout, oder? Ich meine, vor allem auch ein einfacher Weg zum sicheren Bailout mit externem Governor. Nur schade, dass der V-Stabi-Gov das permanent ignoriert und stattdessen auf “Schummel-AR” steht. ;)  Allerdings hat es den Vorteil, dass man das mit verschiedenen ESCs kann, was sicher eine sinvolle Prämisse für den Governor ist.
Daher ist im Mode 8 die Bailout-Funktion nicht freigegeben.
.
Hier nun die Sache in Aktion auf dem Tester, also Logs:  Der vereinbarte Gaswert für AR-mit-Bailout im Setup des Mode 4, den ich hier nahm, war 15%.  Es wurde ein Gassprung verwendet, also eine Gasgerade wie in der Praxis, hier bei 50% Gas.  –  Erster Snapshot mit schnellem Hochlauf, die Zeit zwischen Gas auf 15% (AR) und Gasgerade wieder rein (50%) betrug 14+ Sekunden, also immer noch Schnellanlauf.  Im zweiten Snapshot war die Zeit 15+ Sekunden, ergo Timeout, es erfolgt ein Sanftanlauf.
HeliJIVE Mode 4 + bailout=15% thr=50%@10s 15%@14+s 50%@10s

HeliJIVE Mode 4 + bailout=15% thr=50%@10s 15%@14+s 50%@10s

HeliJIVE Mode 4 + bailout=15% thr=50%@10s 15%@15+s 50%@10s

HeliJIVE Mode 4 + bailout=15% thr=50%@10s 15%@15+s 50%@10s

Interessant ist vielleicht, besonders für die Freaks, die sich immer einen Kopf um das Kalibrieren ihrer Gaswerte machen und um ein vermeintliches “Dead Band” (Hier meine ich vor allem die Kollegen am anderen Ende des Teiches, versammelt bei HF. ;) ),  -  dass es durch das Setzen dieses Gaswertes für AR mit Möglichkeit zum Bailout, ich nahm ja 15%, zu einem Offset kommt zwischen dem Gas, dass ich in den JIVE hinein gebe, und dem Gas, wie es der JIVE versteht. Das ist so, obwohl die Gas-Endpunkte 0% und 100% richtig vom JIVE gelernt wurden. Der Offset ist exakt der Betrag, den ich für AR mit Bailout dem JIVE einlernte, also hier 15%.  –  Das ist aber völlig normal:  Der JIVE muss eine “Sicherheitszone” um den AR-Gaswert für Bailout bilden, um diesen klar unterscheiden zu können von einem Gas kleiner diesem Wert (–> Sanftanlauf), bei einem entsprechenden Abstand zum Gasbereich, der zur Kommutierung führt.
Hier habe ich mal per Hand Gas gegeben:
HeliJIVE Mode 4 + bailout=15% throttle manually

HeliJIVE Mode 4 + bailout=15% throttle manually

Sanftanlauf entsprechend Gas=50% –> AR-Gas=15% — <15s –> Gas=50% –> Schnellanlauf –> AR-Gas=15% — >15s –> Gas=50% –> Sanftanlauf –> AR-Gas=0% –> Gas=50% –> Sanftanlauf.
Der letzte Snapshot, um noch mal den Offset zu zeigen, hier genau 15%, entsprechend dem angelernten zweiten Wert für Motor-Aus, also AR mit Bailout-Möglichkeit. Ich verwendete hier eine Gasrampe 0..100% über 30 Sekunden, also absichtlich mal ohne Wartezeit nach Startgaswert am Anfang, um zu zeigen, wie der Offset von 15% (in meinem Fall) am Anfang wirkt, sich dann linear mit steigendem Gas verringert.
HeliJIVE Mode 4 + bailout=15% nowait ramp 30-1-1

HeliJIVE Mode 4 + bailout=15% nowait ramp 30-1-1

Wer es nun doch nicht lassen kann, nachträglich am Gas des Senders rumzufummeln, der kann die ganze Bailout-Geschichte knicken. Das vor allem an meine US-Freunde adressiert, die diesbezüglich etwas “manisch veranlagt” sind ;) ,  - falls sie sich hierher per Google Translator verirren sollten. Der liebe Mr Mel hat hier mit seinen Videos zum Gas-Setup ganze Arbeit geleistet, natürlich auch, weil die Steller von CC etwas anders um’s Gas gestrickt sind, nicht das vermeintliche “Dead Band” haben, und die CC-Knallfrösche beherrschen ja in den Staaten den Markt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.