Gas mit “Gras”

Genau. :) .. Mancher wundert sich über gelegentliches “Gras” auf dem Logwert für “Throttle” in der Darstellung in LogView.
Das kommt so vom JIVE, es handelt sich um digitales Rauschen.
In der digitalen Welt ist die kleinste Einheit bei der Ein- und Ausgabe und Verarbeitung 1 Digit. Dabei ist erstmal völlig dahin gestellt, was “1 Digit” im konkreten Fall ist. Auf jeden Fall ist die maximale Genauigkeit grundsätzlich +/- 1 Digit.
Diese Genauigkeit (Auflösung) muss nicht zwangsläufig hardwarebedingt sein, sie kann auch einfach festgelegt sein. Das ist hier der Fall. “Gas” wird als 0..100% ausgegeben vom JIVE, ganzzahlig. Ergo ist hier “1 Digit” gleich “1 %”.
Wenn man nun eine analoge Größe quantifiziert, kann es an einer Umsetzungsgrenze in die digitale Darstellung um mindestens 1 Digit “rauschen”, was man u.U. in LogView beobachten kann. “Mindestens” deshalb, weil bei 1 Digit noch keine Wandlungsungenauigkeiten berücksichtigt sind, die hier aber keine Rolle spielen werden.
Ergo: Das ist ganz normal, zumindest, solange das “Gras” jeweils nur 1% hoch wächst.
Indem man nun mit der digital zu quantifizierenden analogen Größe “Gas” (Impulslänge) etwas hoch oder runter geht (im Sender), verlässt die Wandlung die Umsetzungsgrenze, hört auf, ständig um 1 Digit zu springen. Funktionell (für den JIVE) ist das Ganze völlig bedeutungslos.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.